Die ordentliche Jahreshauptversammlung des Sportschützenvereins 1964 e.V. Rot fand am Freitag, den 18. Februar 2022, statt.

Schützenmeister Maik Rößler begrüßte die anwesenden Mitglieder und stellte die Beschlussfähigkeit fest.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder verlas er den Tätigkeitsbericht der OSM Ulrike Kazmierz, die leider an diesem Abend nicht anwesend sein konnte.

Darin wurde berichtet, dass das vergangene Jahr vom Lockdown und vielen Verordnungen geprägt war. Die umzusetzenden Maßnahmen waren nicht immer leicht und stießen oftmals auf wenig Verständnis seitens der Mitglieder. Einige Aktivitäten wie unser Schützenfest, sowie ein Familiengrillfest konnten durchgeführt werden. Hier erfolgte ein Dank an die Helfer.

Schriftführerin Sabrina Dannheimer teilte den aktuellen Mitgliederstand von 303 mit und nannte die Zahl der zu verfassenden Schreiben über das Jahr 2021.

Sportleiter Wolfgang Weis berichtete von vielen abgesagten Wettkämpfen. Einige Wettkämpfe wurden per Fernwettkampf durchgeführt. Der BDS bot ein Ersatzprogramm an. Er verlas von allen durchgeführten Wettkämpfen die Ergebnisse. Auch das Königsschießen konnte stattfinden. Im Anschluss erfolgten noch die Berichte von Jugendleiter Kevin Dannheimer und Damenleiterin Martina Münkel.

Kassenwart Frank Hartlieb folgte mit seinem Bericht über das abgelaufene Geschäftsjahr 2021. Er listete die laufenden Kosten des Vereins nach Ein- und Ausgaben auf. Er nannte die Zuschüsse von Gemeinde und Sportbund. Er bedankte sich bei den vielen Spendern.

Kassenprüfer Thorsten Weckauf bescheinigten eine ordentliche Kassenführung, sowie die Vollständigkeit aller Belege. Er schlug die Entlastung des Kassenwarts vor, da er eine einwandfreie Arbeit geleistet hat.

Nach den Berichten beantragte Karl Georg Billmaier die Entlastung der gesamten Vorstandschaft. Diesem Antrag stimmte die Versammlung einstimmig zu.

Maik Rößler appellierte an die Mitglieder, sich für den Wirtschaftsdienst einzutragen.

Um 20:45 Uhr konnte Schützenmeister Maik Rößler die Jahreshauptversammlung beenden.